Altertümliche Hütte
Unsere Rinder- & Forstwirtschaft
Tradition erhalten & fortführen.
Natur. Tiere. Landleben. Freiheit. Bergluft.

Die Burgstaller Alm.

Burgstaller-Alm

In Döbriach am Millstätter See geht der Frühling Ende April langsam in den Frühsommer über. Die Rauchschwalben kehren von ihrer langen Reise aus dem Süden nach Hause zurück. Der letzte Aprilregen fällt – und die Natur blüht im feinen, mediterranen Klima Kärntens auf, entfaltet sich, zeigt ihre kräftigsten und schönsten Farben. In dieser Zeit werden auch die Kühe in unserem Freiluftstall am Familiengut Burgstaller unruhig. Instinktiv spüren sie, dass die Zeit ihrer Wanderung auf die Alm gekommen ist.

Es ist eine jahrhundertealte Tradition, die wir hier am Familiengut Burgstaller fortführen. Im Tal beginnt die Blasmusik zu spielen, zum Tanz in den ersten Mai. Dann hilft die gesamte Familie mit, die Kühe und Rinder feierlich auf unsere Alm zu treiben. Dieser schöne Ort ist das Sommerdomizil unserer Freilandtiere, ihr Zuhause für die nächsten Tage, Wochen und Monate. Hier oben können sie tief die gute, kräftige Bergluft atmen, frei herumlaufen, die nahrhaften Almkräuter abgrasen und die sanfte Ruhe genießen, wie sie nur am Berg zu finden ist.

Mann füttert Kühe Kuhherde
Aufs „Wolfet“

Tradition seit 1810.

Von Mai bis September sind die Murbodner Rinder aus unserer eigenen Zucht im Familiengut Burgstaller am Millstätter See hoch heroben auf unserer Alm - auch das „Wolfelt“ genannt. Seit 1810 ist die Alm in unserem Familienbesitz und wird für die Rinderzucht und Forstwirtschaft immer noch intensiv genutzt. Der Brauch, mit Feierlichkeiten die Rinder auf den Berg zu treiben und später wieder talab, ist tief in der Region verwurzelt und gehört fest in den Rhythmus unseres Lebens am Land, mit der Natur, dazu. Weit oben kosten die Tiere ein Stück richtiger Freiheit. Auch wenn sie bei uns im Freiluftstall viel Auslauf haben, ist es für sie doch noch einmal etwas anderes, am Berg zu sein. Glücklich und frei zwischen den würzigen Gräsern.

SchafeAlpakaherde
Der Hofsommer

Tierische Sommerzeit.

Während unsere Murbodner Rinder im Sommer die klare Bergluft auf der Alm genießen, freuen sich unsere anderen Tiere genauso über die warme Jahreszeit, viel Frischluft, Auslauf sowie zahlreiche schöne Begegnungen mit unseren Gästen. Großen und kleinen Tierfreunden begegnen weiche Alpakas, süße Miniponys, verspielte Meerschweinchen und zahme Kaninchen. Die Ziegen freuen sich über frisch gepflückten Löwenzahn und die eine oder andere Streicheleinheit. Unsere Pferde stehen voller Energie in ihrem großzügigen Stall und können es kaum erwarten, durch die Natur rund um den Millstätter See zu galoppieren. Ein Sommer voller Tiere – ein Sommer voller Erlebnis, Spaß und Natur.

Überzeugen Sie sich selbst von dem quirrligen Treiben auf unserem Gut und fragen Sie gleich an für einen Aufenthalt am Familiengut Burgstaller.